die-perfekte-versicherung.de > Altersvorsorge > Betriebliche Altersvorsorge > Förderung und Besteuerung

Förderung und Besteuerung der Betriebsrente

Der größte Vorteil der bAV ist die staatliche Förderung und die daraus resultierenden geminderten Abgaben. Die monatlichen Beiträge zur betrieblichen Altersvorsorge werden von Ihrem Bruttoeinkommen abgezogen (Entgeltumwandlung), sodass Ihre Lohnsteuerabgaben mit einem geringeren Brutto berechnet werden und sich somit reduzieren. Doch das ist nicht alles, Ihre Beiträge sind zudem von der Sozialversicherungspflicht befreit d.h. dadurch reduzieren sich nochmals Ihre monatlichen Aufwendungen.




Beispiel der monatlichen Förderqoute durch Entgeltumwandlung:

 

bAV Steuerersparnis

 

Die Grafik zeigt das Beispiel eines Arbeitnehmers mit einem Bruttoeinkommen von 2.500€ im Monat. Bei einem monatlichen bAV-Beitrag von 200€ spart er monatlich rund 105€ Steuern und Sozialabgaben, dadruch reduziert sich sein Nettoeinkommen nur um 95 anstatt um 200€. Somit erhält er durch diese Ersparnis einen Förderqoute zu seiner Betriebsrente von mehr als 50%.

 

Die Höhe der Förderquote hängt von Ihrem Familiestand und der Höhe Ihres Einkommens ab und liegt zwischen 40 und 60%.

 

Betriebliche Altersvorsorge im Vergleich

die besten Anbieter im Vergleich

kostenfrei und unverbindlich

 

Wie hoch liegt die maximale Förderung der Betriebsrente?

Bis zu einer Beitragshöhe von 2.592€ sind keine Sozialabgaben abzuführen, das entspricht vier Prozent der Beitragsbemessungsgrenze in 2009 (64.800€). Der Steuerfreibetrag liegt bei den 2.592€ zzgl. 1.800€, also sind jährlich bis zu 4.392€ von der Steuer befreit. Ausgenommen sind die Beiträge der Unterstützungskasse und Direktzusage, diese unterliegen keiner Begrenzung und sind somit vollständig von der Steuer befreit.

 

Müssen Betriebsrenten im Alter versteuert werden?

Ja, Betriebsrenten müssen ab dem Zeitpunkt der Auszahlung voll versteuert werden, man spricht hier von der nachgelagerten Besteuerung.

 

Ist die Betriebsrente im Alter Sozialabgabepflichtig?

Ja, auf die Betriebsrente fallen, wie für die gesetzliche Rente, die vollen Beiträge für die Kranken- und Pflegeversicherung an. Auch wer sich für eine Einmalzahlung entscheidet muss Beiträge abführen, vorausgesetzt der bAV Wert liegt über 14.700€. Die Beiträge werden in Raten über 10 Jahre verteilt gezahlt.